Akupunktur zum Abnehmen

Hintergrund Navigation
Akupunktur zum Abnehmen: Wenn man Gewicht verlieren möchte, ist Akupunktur meiner Meinung nach nicht die beste Methode (1), jedoch kann  man Akupunktur zum Abnehmen unterstützend einsetzen. Eine Studie aus dem Jahr 1998 hat nachgewiesen, dass  Ohrakupunktur den Appetit mindern kann (2). Außerdem wurde eine Senkung der Cholesterinwerte durch Akupunktur beobachtet (3). Bei dem Wunsch Gewicht zu verlieren, würde ich zur Heilkräuterbehandlung raten, die zum Abnehmen meiner  Meinung nach besser geeignet ist als Akupunktur. Es gibt Patienten mit Übergewicht, bei denen aus Sicht der  Traditionellen Chinesischen Medizin (TCM) eine Schwäche zugrunde liegt. Das sind Patienten, die häufig über  Müdigkeit nach dem Essen klagen oder bei körperlicher Anstrengung Kurzatmigkeit zeigen und sich in Ruhezeiten  wieder erholen. Solchen Patienten sollten Substanzen zugeführt werden, um den Körper zu stärken. Dies ist ein klares Einsatzgebiet der Heilkräuter (chinesische Arzneimittel), denn mit Akupunktur kann man einem Menschen nur wenig  stärken. Akupunktur ist mehr zum Regulieren oder Ausleiten geeignet. Bei sehr stark geschwächten Patienten kann  man Akupunktur auch als nicht geeignet ansehen. Patienten mit Überwicht, bei denen aus Perspektive der  Traditionellen Chinesischen Medizin (TCM) ein “Füllezustand” besteht - das sind häufig die Patienten mit einem  hochroten Kopf, Neigung zu Bluthochdruck und einem Völlegefühl im Bauch - profitieren meiner Meinung nach auch  am ehesten von einer Heilkräuterbehandlung, allerdings hat hier die Akupunktur zum Abnehmen einen höheren  Stellenwert als bei den geschwächten Patienten. Auch bei emotional- oder stressbedingtem Übergewicht ist  Akupunktur meiner Meinung nach unterstützend zur chinesischen Arzneimitteltherapie sinnvoll. Aus Sicht der TCM  liegt bei diesen Patienten häufig eine Stauung im Energiefluss vor, die die Akupunktur zu lösen versucht. Zur Akupunktur im Allgemeinen: Die Akupunktur basiert auf der Vorstellung, dass das “qi” (nach Auffassung der chinesischen Medizin eine sehr  wichtige, wenn nicht die wichtigste Energieform im menschlichen Körper) auf einer Art “Bahnen” zirkuliert. Diese  Bahnen bezeichnet man auch als Leitbahnen oder Meridiane. Auf den Leitbahnen liegen die Akupunkturpunkte oder  umgekehrt, durch Zusammenfassen von Akupunkturpunkten ähnlicher Wirkung erhält man die Leitbahnen. Indem man dünne Nadeln in die Haut einbringt, wird der qi-Fluss in den Leitbahnen reguliert. Die Vorstellung dabei ist, dass das qi durch Nadeln gelenkt werden kann. So können beispielsweise Stauungen des qi-Flusses, die sich sehr häufig in Form von Schmerzen äußern, therapiert werden. Schmerzzustände sind daher auch ein sehr häufiges Einsatzgebiet dieser Methode. Darüber hinaus gibt es zahlreiche weitere Krankheitsbilder, bei denen mit Akupunktur Heilerfolge erzielt  werden können. Quellenangaben: (1), (2), (3)
kosten 
Patienten mit Akupunkturnadeln
print this page
Aktuelle Beiträge und Diskussionen auf der Facebook-Seite der Praxis!
Facebook Logo Hintergrund Kontaktanfrage
Terminanfrage:
Dr. med. Katrin Schumacher
Untere Allee 78
66424 Homburg (Saar)
06841-8183305
info@tcm-homburg.de

Tätigkeitsschwerpunkt
Traditionelle Chinesische Medizin (TCM) und Akupunktur, Chinesische Dermatologie

Öffnungszeiten:

Die Praxis für Traditionelle Chinesische Medizin, Homburg (Saar) wurde mit 5 bewertet, wobei 1 die schlechteste und 5 die beste Bewertung ist. Es haben bisher 5 Patienten eine Bewertung abgegeben.