Akupunktur bei Tinnitus

Hintergrund Navigation
Akupunktur bei Tinnitus: Als   Tinnitus   bezeichnet   man   ein   Klingelgeräusch   im   Ohr,   das   größtenteils   nur   vom   Patienten   selbst   wahrgenommen werden   kann.   Die   Ursachen   sind   vielfältig   und   reichen   von   Infektionen,   über   traumatische   bis   hin   zu   toxischen Schädigungen. Tinnitus   ist   -   vor   allem   aufgrund   der   vielen   möglichen   Ursachen   -   eine   hartnäckige   Erkrankung,   auch   aus   Sicht   der Traditionellen   Chinesischen   Medizin   (TCM).   In   der   Akupunktur   wählt   man   bei   Tinnitus   lokale   Punkte   im   Bereich   des Ohrs   oder   Schädels   und   kombiniert   diese   mit   weiter   entfernten   Punkten,   entsprechend   der   chinesischen   Diagnose. Einige   Studien   konnten   die   Wirksamkeit   von   Akupunktur   bei   TInnitus   bestätigen   (1-3).   Der   zusätzliche   Einsatz   von chinesischen   Heilkräutern   ist   meiner   Meinung   nach   sehr   sinnvoll,   gerade   bei   den   Patienten   bei   denen   der   Tinnitus nach    Traditioneller    Chinesischer    Medizin    (TCM)    auf    einem    Schwächezustand    basiert    oder    mit    der    westlichen Diagnose “Burnout” einhergeht. Zur Akupunktur im Allgemeinen: Die   Akupunktur   basiert   auf   der   Vorstellung,   dass   das   “qi”   (nach   Auffassung   der   chinesischen   Medizin   eine   sehr wichtige,   wenn   nicht   die   wichtigste   Energieform   im   menschlichen   Körper)   auf   einer   Art   “Bahnen”   zirkuliert.   Diese Bahnen   bezeichnet   man   auch   als   Leitbahnen   oder   Meridiane.   Auf   den   Leitbahnen   liegen   die   Akupunkturpunkte   oder umgekehrt,   durch   Zusammenfassen   von   Akupunkturpunkten   ähnlicher   Wirkung   erhält   man   die   Leitbahnen.   Indem man   dünne   Nadeln   in   die   Haut   einbringt,   wird   der   qi-Fluss   in   den   Leitbahnen   reguliert.   Die   Vorstellung   dabei   ist,   dass das   qi   durch   Nadeln   gelenkt   werden   kann.   So   können   beispielsweise   Stauungen   des   qi-Flusses,   die   sich   sehr   häufig in    Form    von    Schmerzen    äußern,    therapiert    werden.    Schmerzzustände    sind    daher    auch    ein    sehr    häufiges Einsatzgebiet   dieser   Methode.   Darüber   hinaus   gibt   es   zahlreiche   weitere   Krankheitsbilder,   bei   denen   mit Akupunktur Heilerfolge erzielt werden können. Quellenangaben: 1) Impact of acupuncture on otoacoustic emissions in patients with tinnitus. de Azevedo et al., 2007 Teilnehmerzahl: 38 Ergebnis: Wirkung der Akupunktur auf Tinnitus bestätigt. (2)   Long-term   effect   of   acupuncture   for   treatment   of   tinnitus:   a   randomized,   patient-   and   assessor-blind,   sham- acupuncture-controlled, pilot trial. Jeon et al., 2012 Teilnehmerzahl: 33 Ergebnis: Wirkung der Akupunktur auf Tinnitus bestätigt. (3) Acupuncture for tinnitus immediate relief. Okada et al., 2006 Teilnehmerzahl: 76 Ergebnis: Wirkung der Akupunktur auf Tinnitus bestätigt.
kosten 
Patienten mit Akupunkturnadeln
print this page
Aktuelle Beiträge und Diskussionen auf der Facebook-Seite der Praxis!
Facebook Logo
Terminanfrage:
Dr. med. Katrin Schumacher
Untere Allee 78
66424 Homburg (Saar)
06841-8183305
info@tcm-homburg.de

Tätigkeitsschwerpunkt
Traditionelle Chinesische Medizin (TCM) und Akupunktur, Chinesische Dermatologie

Öffnungszeiten:

Die Praxis für Traditionelle Chinesische Medizin, Homburg (Saar) wurde mit 5 bewertet, wobei 1 die schlechteste und 5 die beste Bewertung ist. Es haben bisher 5 Patienten eine Bewertung abgegeben.