Ernährungstherapie

Hintergrund Navigation
In der chinesischen Kultur ist die Diätetik - oder Ernährungslehre - ein wesentlicher Bestandteil der  Krankheitsprävention. Darüberhinaus unterstützt u.U. das Beachten einiger Ernährungsempfehlungen die  Wirksamkeit der chinesischen Arzneimitteltherapie im Krankheitsfall. In einigen Fällen ist sogar eine alleinige Therapie durch Nahrungsumstellung ausreichend. In der chinesischen Medizin sind die Übergänge zwischen Arznei- und Nahrungsmitteln fließend. Beispielsweise  werden Zimt, Ingwer, bestimmte Datteln, Weizen oder Senfsamen häufig in Arzneimittelrezepturen eingesetzt.  Umgekehrt finden chinesische Arzneimittel wie beispielsweise Engelwurz (Angelica) Verwendung in der alltäglichen  Küche z.B. bei der Zubereitung von Kraftbrühen. Solche Brühen mit chinesischen Arzneimitteln sind nach langer  Krankheit oder nach der Geburt sehr nützlich, um den Körper zu kräftigen. Viele Patientin leiden heutzutage unter Verdauungsstörungen, häufig als Reizdarm beschrieben. Nach der  chinesischen Ernährungslehre ist Patienten allgemein zu raten, lieber Gegartes als Rohkost und lieber warme  Speisen als eiskalte zu sich zu nehmen, um so das “Verdauungsfeuer” zu erhalten und zu aktivieren. Dies ist auch  das Prinzip der Ernährung bei Übergewicht. Kalorien werden in der chinesischen Medizin nicht gezählt.
praxisleistungen       arzneimitteltherapie         akupunktur       moxibustion       schröpfen          ernährungstherapie
kosten 
Mangold Pilze Chinakohl
print this page
Hintergrund Kontaktanfrage
Terminanfrage:
Dr. med. Katrin Schumacher
Untere Allee 78
66424 Homburg (Saar)
06841-8183305
info@tcm-homburg.de

Tätigkeitsschwerpunkt
Traditionelle Chinesische Medizin (TCM) und Akupunktur, Chinesische Dermatologie

Öffnungszeiten:

Die Praxis für Traditionelle Chinesische Medizin, Homburg (Saar) wurde mit 5 bewertet, wobei 1 die schlechteste und 5 die beste Bewertung ist. Es haben bisher 5 Patienten eine Bewertung abgegeben.